Brand Eins über Kakoii

Was macht Marken unsterblich? The Immortal Brand & The Age of the Long Near

The Immortal Brand: The Age of the Long Near lautet der Titel des kommenden Trend-Briefings unserer Freunde des Future Laboratory in London. Es geht um die Frage was macht Marken unsterblich. Die Google-finanzierte Long Now Foundation befasst ich mit Zukunftsszenarien von 10.000 Jahren und auch andere Firmen beginnen in Zeiträumen von Jahrzehnten zu planen. Aber das […]

The Immortal Brand: The Age of the Long Near lautet der Titel des kommenden Trend-Briefings unserer Freunde des Future Laboratory in London. Es geht um die Frage was macht Marken unsterblich. Die Google-finanzierte Long Now Foundation befasst ich mit Zukunftsszenarien von 10.000 Jahren und auch andere Firmen beginnen in Zeiträumen von Jahrzehnten zu planen. Aber das reicht noch nicht. Marken müssen – um heute zu überleben – in Zeiträumen von hunderten von Jahren planen und nicht in 5-Jahres-Planen. Wenn das gelingt – mit der nötigen Geduld – dann stehen die Chancen gut, dass die betreffenden Marken noch sehr sehr lange bei uns sein werden.

Mehr

Trendscouting in China

Zurück von unserer 10tätigen Trendscouting Reise nach China. Zahlreiche Inspirationen und Erkenntnisse warten jetzt darauf in unsere Projekte einzufließen.

Trendscouting in China

Zurück von unserer 10tätigen Trendscouting Reise nach China. Zahlreiche Inspirationen und Erkenntnisse warten jetzt darauf in unsere Projekte einzufließen.

Mehr

Praktikum für mitdenkende Designer

kakoii Berlin bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein 6-monatiges, vergütetes Praktikum Design: print- und Webdesign. Gesucht sind DesignstudentInnen im Hauptstudium oder mit Abschluss, die nicht nur Gestaltungskenntnisse, sondern vor allem viel Leidenschaft mitbringen. Was wir bieten Die Möglichkeiten unterschiedlichste Medien zu bespielen Die Chance sowohl im Team als auch eigenverantwortlich zu arbeiten Die beste Espressomaschine der […]

kakoii Berlin bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein 6-monatiges, vergütetes Praktikum Design: print- und Webdesign.

Gesucht sind DesignstudentInnen im Hauptstudium oder mit Abschluss, die nicht nur Gestaltungskenntnisse, sondern vor allem viel Leidenschaft mitbringen.

Was wir bieten

  • Die Möglichkeiten unterschiedlichste Medien zu bespielen
  • Die Chance sowohl im Team als auch eigenverantwortlich zu arbeiten
  • Die beste Espressomaschine der Stadt
  • Eine Praktikumsvergütung von 350,- Euro / Monat

Was wir sehen wollen

  • Leidenschaft für Ideen und Design
  • Kenntnis der gängigen Programme (Photoshop, Indesign, idealerweise Flash)
  • Vollen Einsatz über 6 Monate
  • Eine Bewerbung mit Lebenslauf, Arbeitsproben und ein paar erklärenden Worte zu eurem Lieblingsprojekt

Das ganze bitte per E-Mail an Hr. Stefan Mannes unter  karoshi(Replace this parenthesis with the @ sign)kakoii.com

Mehr

Philosophical Perspectives on Design

Nein, wir sind keine klassische Design- oder Werbeagentur. Eher eine sehr unklassische. Deswegen hat der eine oder andere kakoii-Mitarbeiter auch einen interdisziplinären Hintergrund. Ein Philosophiestudium zum Beispiel. Damit kann man mehr machen, als man denkt. Unsere Alpina- Packagingdesigns zum Beispiel basieren auf den Gestaltungsprinzipien von Martin Heidegger. Das nur am Rande. Aus aktuellem Anlass möchten […]

Philosophie des Designs? Nein, wir sind keine klassische Design- oder Werbeagentur. Eher eine sehr unklassische. Deswegen hat der eine oder andere kakoii-Mitarbeiter auch einen interdisziplinären Hintergrund. Ein Philosophiestudium zum Beispiel. Damit kann man mehr machen, als man denkt. Unsere Alpina- Packagingdesigns zum Beispiel basieren auf den Gestaltungsprinzipien von Martin Heidegger. Das nur am Rande. Aus aktuellem Anlass möchten wir aber auf die Tagung „Philosophical Perspectives on Design“ hinweisen, bei der man nicht nur auf spannende Themen, sondern auch auf kakoii treffen kann.

Die interdisziplinäre Tagung lädt designtheoretische und philosophische Positionen zu einem Dialog ein. Es geht um die Frage, in welcher Hinsicht die Philosophie mit ihrer klärenden Methodik und mit ihren inhaltlichen Zugängen einen relevanten Beitrag für die theoretische Erschließung und das Verständnis der Disziplin Design leisten kann, welche Schnittstellen es zwischen den beiden Disziplinen gibt und welche Impulse sowie Perspektiven aus den inhaltlichen Querverbindungen beiderseits gewonnen werden können. In diesem Zusammenhang ist es auch das Ziel der Tagung, Aufschlüsse über die Aufgaben, Ziele und den Nutzen einer Philosophie des Designs zusammenzutragen.

Artefakte des Designs umgeben den Menschen, formen seine Umwelt, ja mittlerweile sogar seinen Körper. Heutzutage gibt es kaum mehr einen Zweifel daran, dass das Design das Leben des Menschen in höchstem Maße durchdringt. Angesichts dessen erscheint es nur konsequent, darüber nachzudenken, was Design an sich eigentlich ist.

Der Bedarf einer Verwissenschaftlichung des Designs steigt angesichts der technischen, ökonomischen und auch kulturellen Entwicklungen zunehmend. Während allerdings die bisherige Designforschung einen starken Fokus auf die strategische Nutzbarmachung von generiertem Designwissen und dabei auf die Optimierung von konkreten Designprozessen in der Praxis legt, bleibt die relevante Frage nach dem eigentlichen Wesen und der Natur des Designs vor allem auch in Abgrenzung zu anderen Lebensbereichen wie jenen der Wissenschaften, der Technik oder der Künste leider eher hintergründig. Es verwundert daher nicht, dass sich gerade in jüngerer Geschichte insbesondere im englischsprachigen Raum unter dem Begriff einer „Philosophie des Designs“ eine Bewegung ausformt, deren konkrete Zielsetzungen sowie Nutzbarmachung zwar ob der Jugend dieser Bewegung noch nicht genau benannt werden kann, deren zentrales Anliegen jedoch darin besteht, die ontologischen und epistemologischen Grundlagen des Designs und der Design-Artefakte im Speziellen zu erforschen und darauf aufmerksam zu machen, dass gerade Reflexionen philosophischer Art für die Design-Praxis nutzbar gemacht werden könnten.

Die Tagung PHILOSOPHICAL PERSPECTIVES ON DESIGN will erstmals im deutschsprachigen Raum an die Überlegungen aus dem Umfeld der Philosophie des Designs anknüpfen und sich mit den Vorträgen und in einem interdisziplinären Diskurs der Teilnehmer der Frage widmen, ob und wie die philosophische Reflexion einen Beitrag für ein besseres Verständnis von Design, seiner Struktur, Dynamik und Grenzen leisten kann.

Weitere Infos zur Tagung gibt es hier

Mehr

China, Sudan, Pakistan, Vanuatu: Unser Neujahrs-Trend-Scouting-Kunstprojekt geht auf weltweite Tour

Vor zwei Jahren startete unser Projekt. Unsere Trendscouting-Reisen für viele unserer Kunden führten nicht nur zu Design-Strategien für internationale Markenrelaunches, sondern auch zu einer exklusiven Serie von Kunstpapieren: Eine visuelle Interpretation und Inspiration von kulturellen und gestalterischen Einflüssen aus über 13 Ländern, die wir besucht haben. Dieses Jahr gehen wir einen Schritt weiter. Auf Facebook […]

kakoii TrendscoutingVor zwei Jahren startete unser Projekt. Unsere Trendscouting-Reisen für viele unserer Kunden führten nicht nur zu Design-Strategien für internationale Markenrelaunches, sondern auch zu einer exklusiven Serie von Kunstpapieren: Eine visuelle Interpretation und Inspiration von kulturellen und gestalterischen Einflüssen aus über 13 Ländern, die wir besucht haben.

Dieses Jahr gehen wir einen Schritt weiter. Auf Facebook haben wir Designer und Design-Interessierte weltweit aufgerufen, uns zu schreiben, welche Länder und Städte wir als nächste bereisen sollen – und uns gute Gründe dafür zu geben.

Bis jetzt haben wir über eine Million Interessierte erreicht und Spannendes gehört aus Ulan-Bator, Kathmandu, Shanghai, Budapest, Burundi und vielen anderen Orten.

Unsere diesjährigen Papiere befinden sich auch bereits auf dem Weg dorthin. Wir sind sicher, viele Partner zu finden, mit deren Inspiration wir die nächste Serie entwickeln können und hoffen, möglichst viele davon zu besuchen.

Wir sind schon sehr gespannt, wohin uns das kommende Jahr führen wird …

Mehr
Mehr News laden