Brand Eins über Kakoii

Vorlesung Bauhaus Universität Dessau

Wir freuen uns sehr über die Einladung des Fachbereichs Design der Hochschule Anhalt, einen Vortrag zum Thema „Integriertes Design“ zu halten. Einen Steinwurf vom berühmten Bauhaus entfernt werden wir unter dem Titel „Mitdenkende Designer gesucht“ über systemisches Designdenken sprechen. Die Hochschule Anhalt kündigt uns wie folgt an: „Wenn Design heute nicht mehr die graphische Gestaltung von Dingen […]

kakoii Vorlesung Design BauhausWir freuen uns sehr über die Einladung des Fachbereichs Design der Hochschule Anhalt, einen Vortrag zum Thema „Integriertes Design“ zu halten.

Einen Steinwurf vom berühmten Bauhaus entfernt werden wir unter dem Titel „Mitdenkende Designer gesucht“ über systemisches Designdenken sprechen.

Die Hochschule Anhalt kündigt uns wie folgt an:

„Wenn Design heute nicht mehr die graphische Gestaltung von Dingen ist, sondern eine userzentrierte Problemlösungsstrategie für alle Bereiche des Lebens, dann reichen die Skills der traditionellen Designerausbildung nicht weit.

Die Agenturchefs Thekla Heineke und Stefan Mannes sind der Frage auf der Spur, ob Designer heute mit unerfüllbaren Superheldenerwartungen konfrontiert werden, nur ihren Kopf einschalten müssen, oder oft nicht für diese Berufung geeignet sind. Denn einfach hübsch machen reicht schon lange nicht mehr.

Thekla Heineke und Stefan Mannes gründeten 2001 kakoii in Berlin als unklassische Agentur an der Schnittstelle von Kreativagentur und Unternehmensberatung. Thekla Heineke studierte Kommunikationsdesign, arbeitete als Designerin bei Shiseido in Tokyo, als Kreativdirektorin in einer Berliner Marken- und Medienagentur und als Schauspielerin und Dramaturgin mit Christoph Schingensief. Stefan Mannes studierte Geschichte, Politik, Geographie und Informatik in Freiburg, begann seine Karriere als Marketingleiter in einem Internetstartup und verbrachte viel Zeit in klassischen und weniger klassischen Agenturen.“

  • 13.06.2016, Uhrzeit: 17 Uhr
  • FB Design der Hochschule Anhalt, Gebäude 01/Raum 303, Schwabestraße 3, 06846 Dessau-Roßlau
  • Weitere Infos unter: www.design.hs-anhalt.de/news/
Mehr

Trendscouting in China, Israel, Kuba: Unser Kunstprojekt geht erneut auf weltweite Tournee

Vor zwei Jahren startete unser Projekt. Unsere Trendscouting-Reisen für viele unserer Kunden führten nicht nur zu Design-Strategien für internationale Markenrelaunches, sondern auch zu einer exklusiven Serie von Kunstpapieren: Eine visuelle Interpretation und Inspiration von kulturellen und gestalterischen Einflüssen aus über 13 Ländern, die wir besucht haben. Letztes Jahr gingen wir einen Schritt weiter und haben […]

Vor zwei Jahren startete unser Projekt. Unsere Trendscouting-Reisen für viele unserer Kunden führten nicht nur zu Design-Strategien für internationale Markenrelaunches, sondern auch zu einer exklusiven Serie von Kunstpapieren: Eine visuelle Interpretation und Inspiration von kulturellen und gestalterischen Einflüssen aus über 13 Ländern, die wir besucht haben.

Letztes Jahr gingen wir einen Schritt weiter und haben Designer und Design-Interessierte weltweit aufgerufen, uns zu schreiben, welche Länder und Städte wir als nächstes bereisen sollen – und uns gute Gründe dafür zu geben. Über eine Million Interessierte, die uns ihre spannenden Geschichten und Bilder aus Ulan-Bator, Kathmandu, Shanghai, Budapest, Burundi und vielen anderen Orten, zugesandt haben, waren das Ergebnis.

Das wollen wir in diesem Jahr nicht nur wiederholen, sondern intensivieren und starteten vor drei Wochen mit unserem Aufruf auf Facebook. Bisher wurde der Post über 125.000 Mal geliked, über 250 Mal geteilt und wir erhielten bereits unzählige interessante Kommentare und Nachrichten aus bisher 50 Ländern.

Neben Ländern, die wir bereits schon kennenlernen durften, erreichten uns auch Eindrücke aus für uns bisher unbekannten Regionen wie Botswana, Brunei Darussalam, Guyana, Somaliland, Timor-Leste und dem Königreich Tonga. Abseits ausgetrampelter Touristenpfade ist es bekanntlich ja am schönsten. Hier einige Eindrücke:

 

Unsere diesjährigen Papiere (3 Versionen) befinden sich bereits in der Produktion und werden dann Mitte Dezember einmal um die Welt geschickt. Wir sind sicher, viele Partner zu finden, mit deren Inspiration wir die nächste Serie entwickeln können und hoffen, möglichst viele davon besuchen zu können.

Mehr

kakoii Public Art Space presents: Auf Teufel komm raus

T. Heineke / S. Mannes / S. Hänel: „Auf Teufel komm raus“,  2015. Vierfarbdruck auf Affichenpapier. Preis auf Anfrage. Zu sehen vom 22.9. bis 1.10. – kakoii Public Art Space. Choriner Str. 23 / 10435 Berlin Vernissage: 22.9. – 18.00 auf teufel komm raus! theistische INTERVENTION IM ÖFFENTLCHEN RAUM Bedeutungen: umgangssprachlich: mit aller Macht, mit vollem Einsatz, um jeden […]

kakoii Public Art Space - Auf Teufel komm raus
T. Heineke / S. Mannes / S. Hänel: „Auf Teufel komm raus“,  2015.
Vierfarbdruck auf Affichenpapier. Preis auf Anfrage.

Zu sehen vom 22.9. bis 1.10. – kakoii Public Art Space. Choriner Str. 23 / 10435 Berlin
Vernissage: 22.9. – 18.00

auf teufel komm raus! theistische INTERVENTION IM ÖFFENTLCHEN RAUM

  • Bedeutungen: umgangssprachlich: mit aller Macht, mit vollem Einsatz, um jeden Preis
  • Herkunft: die Anrufung des Teufels als letzter, verzweifelter Versuch, um etwas zu erreichen, ist ein häufiges Motiv in alten Mythen (Quelle: Wiktionary)

Wie lange braucht man von den syrischen Schlachtfeldern oder den afrikanischen Hungerzonen um Europa zu erreichen? Eine Entscheidung zwischen Leben um Tod zwischen Himmel und Hölle?

Es müssen nicht Männer mit Flügeln sein,
die Engel.
Sie gehen leise, sie müssen nicht schrein,
oft sind sie alt und hässlich und klein,
die Engel.

Sie haben kein Schwert, kein weißes Gewand,
die Engel.
Vielleicht ist einer, der gibt dir die Hand,
oder er wohnt neben dir, Wand an Wand,
der Engel.

Dem Hungernden hat er das Brot gebracht,
der Engel.
Dem Kranken hat er das Bett gemacht,
und er hört, wenn du ihn rufst, in der Nacht,
der Engel.

Er steht im Weg und er sagt: Nein,
der Engel,
groß wie ein Pfahl und hart wie ein Stein –
es müssen nicht Männer mit Flügeln sein,
die Engel.

Rudolf Otto Wiemer

kakoii im September 2015.

 

Diese Ausstellung wurde realisiert in Kooperation mit der Kunstgalerie SsT.

Mehr

Empfehlung: Neuromerchandising Training in Berlin

Warum ist Apple in nur 10 Jahren zum erfolgreichsten Einzelhändler der Welt geworden? Weshalb trinken viele Menschen ihren Kaffee lieber bei Starbucks als beim Anbieter direkt nebenan? Wieso kaufen Sie Produkt A und nicht Produkt B? Was beeinflusst Ihre sowie unser aller Kaufentscheidung wirklich? Unsere Freunde von der Neuromerchandising Academy veranstalten erstmals ihre Workshops in […]

Warum ist Apple in nur 10 Jahren zum erfolgreichsten Einzelhändler der Welt geworden? Weshalb trinken viele Menschen ihren Kaffee lieber bei Starbucks als beim Anbieter direkt nebenan? Wieso kaufen Sie Produkt A und nicht Produkt B? Was beeinflusst Ihre sowie unser aller Kaufentscheidung wirklich?

Unsere Freunde von der Neuromerchandising Academy veranstalten erstmals ihre Workshops in Berlin. Besucher erwartet am 9. und 10. Oktober zwei spannende Tage mit überraschenden Einblicken.

Das neuromerchandising® Basic Training richtet sich an die Macher aus Einzelhandel, Marke und Dienstleistung, die verstehen wollen, wie die Wirklichkeit in die Köpfe Ihrer Kunden und Mitarbeiter kommt. Das kompakte 2-Tages-Format sichert ein Höchstmaß an Lerneffizienz. Umsetzbarkeit und konkrete Anwendung stehen bei diesem Programm im absoluten Vordergrund. Die Kombination aus Wissenschaft und Praxis vermitteln genau die Grundkenntnisse, die man für den Einsatz im täglichen Geschäft benötigt.

Empfehlung: Neuromerchandising Training in Berlin

Mehr

kakoii Public Art Space presents: Du Schwein!

T. Heineke / S. Mannes / S. Hänel: „Du Schwein!“,  2015. Vierfarbdruck auf Affichenpapier. Preis auf Anfrage. Zu sehen vom 18. bis 1. Juli – kakoii Public Art Space. Choriner Str. 23 / 10435 Berlin Vernissage: 18.6. – 19.00 DU SCHWEIN! DADAISTISCHE INTERVENTION IM ÖFFENTLCHEN RAUM       Diese Ausstellung wurde realisiert in Kooperation […]

Du Schwein - dadaistische Intervention im öffentlichen Raum
T. Heineke / S. Mannes / S. Hänel: „Du Schwein!“,  2015. Vierfarbdruck auf Affichenpapier. Preis auf Anfrage.

Zu sehen vom 18. bis 1. Juli – kakoii Public Art Space. Choriner Str. 23 / 10435 Berlin
Vernissage: 18.6. – 19.00

DU SCHWEIN! DADAISTISCHE INTERVENTION IM ÖFFENTLCHEN RAUM

 

 

 

Diese Ausstellung wurde realisiert in Kooperation mit der Kunstgalerie Berlin SsT.

Mehr
Mehr News laden