Wir schaffen Alles! (außer die eigene Website) - Besser schreiben Sie uns.

Kakoii bringt 700.000 Babys Geschenke von Hessnatur

Werdende oder 2011 gewordene Familien gibt es erstaunlich viele. Circa 700.000 Babys werden in diesem Jahr im deutschsprachigen Raum geboren, so Stefan Mannes, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Agentur kakoii. Wenn es nach ihm und seinem Kunden Hessnatur ginge, soll jedes dieser Babys ein Geschenk bekommen. Und zwar den Hessnatur-Babybody. Ein ZĂ€hler auf der Website des Multi-Channel-HĂ€ndlers vermeldete […]

Artikel bei One2One zur Kampagne 700.000 Babybody-Geschenke

Hessnatur ist nach eigener Aussage Deutschlands fĂŒhrender Hersteller fĂŒr natĂŒrliche Kleidung und feiert dieses Jahr den 35. Geburtstag. Darunter auch die Aktion der 700.000 Babybody-Geschenke.

Die Kampagne war eine Idee des Unternehmens selbst. Denn FirmengrĂŒnder Heinz Hess nahm vor 35 Jahren die Geburt seines Sohnes zum Anlass, Hessnatur zu grĂŒnden. Aus dem Babyausstatter wurde mit der Zeit ein Versender, der ein breites Sortiment an nachhaltig und biologisch produzierten Textilien anbietet. Der Vertrieb an die nach eigenen Angaben rund 600.000 Kunden lĂ€uft dabei ĂŒber Katalog und Internet. 2006 wurde zudem der erste Shop am GrĂŒndungsstandort Butzbach eröffnet. Ein GeschĂ€ft in Hamburg folgte 2007, ein weiteres 2008 in MĂŒnchen. Seitdem gibt es außerdem einen E-Shop in den USA.

Im Pitch um die Geburtstagskampagne konnte sich die Berliner Agentur Kakoii durchsetzen. Sie passt laut GrĂŒnder und GeschĂ€ftsfĂŒhrer Stefan Mannes perfekt zu Hessnatur. Denn Kakoii hat sich gesellschaftlich relevanten Themen verschrieben. 60 bis 70 Prozent der Kunden stammen aus sozialen und kulturellen Bereichen. „Die knapp 40 Prozent klassischen Industriekunden subventionieren das natĂŒrlich mit“, sagt Mannes. Oft wird seine Agentur auch fĂŒr CSR-Beratung angefordert. Wenn es den Unternehmen jedoch nur um „Ideen fĂŒr eine gute Tat“ geht, lehnt Kakoii nach eigener Aussage solche AuftrĂ€ge auch ab. „Das ist eine Frage der Ethik und des Rufs, den wir haben. Wenn wir solche AuftrĂ€ge annĂ€hmen, wĂŒrden wir schnell an GlaubwĂŒrdigkeit verlieren“, sagt Mannes.

Bei Hessnatur sei das ganz anders gewesen. Das mittelstĂ€ndische Unternehmen ist laut Mannes konsequent in seiner Firmenphilosophie. „Bei Hessnatur findet sehr viel Dialog statt, beispielsweise ĂŒber Social Media. Auch die interne Kommunikation ist stark ausgeprĂ€gt. Das ist ungewöhnlich, aber schön zu sehen.“

Die Idee, 700.000 Babys in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu beschenken, wird Hessnatur wohl mehr kosten als einbringen. „Je besser die Aktion lĂ€uft, desto mehr kostet sie“, so Mannes. „Zwar ist es auch eine Marketingaktion, doch primĂ€r wird quasi das Unternehmensversprechen eingelöst.“ Denn mit jedem verschenkten Body saniert Hessnatur zwei Quadratmeter AnbauflĂ€che in Burkina Faso bzw. sorgt dafĂŒr, dass diese auf Dauer giftfrei gehalten werden kann.

Kunden als Multiplikatoren

Eltern, die einen Hessnatur-Babybody erhalten wollen, brauchen nicht Kunde bei dem Textilhersteller zu sein. Es genĂŒgt, wenn sie im Laden eine Geburtsurkunde ihres Babys vorlegen oder online ein eingescanntes Dokument einreichen. NatĂŒrlich können sie den Body auch kaufen. Damit die Aktion bekannt wird, setzt Kakoii vor allem auf die bestehenden KommunikationskanĂ€le von Hessnatur zur Bestandskundschaft. Die Shops werden mit Plakaten und PoS-Materialien ausgestattet, auf der Facebook-Fanseite wird die Aktion promotet, es wurden ein JubilĂ€umslogo entwickelt, eine Aktionsverpackung, ein Sonderkatalog, natĂŒrlich Aktionsseiten im Internet, und mehrmals im Jahr erhalten die Kunden Mailings, die auf die Geburstagskampagne hinweisen. „Der Rest lĂ€uft ĂŒber Empfehlungsmarketing“, sagt Mannes. Das funktioniere bei den Hessnatur-Kunden sehr gut, sie seien exzellente Multiplikatoren. Dass zum Jahresabschluss tatsĂ€chlich die 700.000-Marke erreicht wird, hĂ€lt er jedoch auch fĂŒr ein sehr ambitioniertes Ziel.

Die Babybody-Aktion ist allerdings nur ein Teil der Maßnahmen, die im laufenden Jahr geplant sind – wenn auch der „Leuchtturm“ unter ihnen. Weitere Aktionen sind unter anderem ein Special ĂŒber Heinz Hess sowie ein GlĂŒckwunsch-Baumwollstrauch im Netz. Dort können Kunden ihre persönlichen GlĂŒckwĂŒnsche mit virtuellen Zettelchen an einem Baumwollstrauch hinterlassen. Weitere Sonderaktionen werden nach und nach im Laufe des Jahres stattfinden. Ende 2011 ist nach Aussage von Mannes zudem eine große Abschlussaktion geplant. NĂ€heres konnte der Agenturchef aber noch nicht verraten.

Mehr