Keine Mode von medica mondiale

kriegsbeute: medica mondiale

Page – medica mondiale 11/05 Die T-Shirts auf den Plakaten wirken zunächst wie all diese Hemdchen mit Texten wie „Zicke“, „Luder“ oder „MiststĂĽck“. Hier steht allerdings „Kriegsbeute“ drauf und die Fotos der Frauen, die diese T-Shirts tragen, offenbaren einen ernsten Hintergrund. Die Kampagne, die die Agentur kakoii aus Berlin fĂĽr medica mondiale entwickelte, machte im […]

Page – medica mondialeKakoii Berlin Werbeagentur Medica Mondiale. Strategie.
11/05

Die T-Shirts auf den Plakaten wirken zunächst wie all diese Hemdchen mit Texten wie „Zicke“, „Luder“ oder „MiststĂĽck“. Hier steht allerdings „Kriegsbeute“ drauf und die Fotos der Frauen, die diese T-Shirts tragen, offenbaren einen ernsten Hintergrund. Die Kampagne, die die Agentur kakoii aus Berlin fĂĽr medica mondiale entwickelte, machte im September bundesweit Kriegsvergewaltigungen und ihre Folgen zum Thema. Neben Postern und Postkarten gab es auch Aktionen in FuĂźgängerzonen, bei denen die Mitarbeiterinnen der Hilfsorganisation die T-Shirts trugen. Die Provokante Darstellung wählte kakoii bewusst: „Die Kampagne zeigt Frauen jeden Alters und jeder Herkunft aus der Sicht der Täter: als Kriegsbeute, ohne dies pathetisch zu ĂĽberhöhen.“ [jn]

 

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier: www.kakoii.de/news und außerdem auf der Internetseite der Hilfsorganisation.

 

Bilder und Stimmen zur abgeschlossenen Kampagne finden Sie unter www.kakoii.de/work.

Mehr

medica mondiale engagiert kakoii

kriegsbeute: medica mondiale

New Business – medica mondiale  31.8.2005 Die Hilfsorganisation medica mondiale macht im September mit einem bundesweiten Kampagnenmonat bundesweit auf Kriegsvergewaltigungen und die Folgen fĂĽr Frauen aufmerksam. Die von der Berliner Agentur kakoii konzipierte und umgesetzte Kampagne ist bewusst provokant gestaltet. Sie zeigt Frauen in jedem Alter und jeder Herkunft aus der Sicht der Täter: als […]

New Business – medica mondiale Kakoii Berlin Werbeagentur Medica Mondiale. Strategie.
31.8.2005

Die Hilfsorganisation medica mondiale macht im September mit einem bundesweiten Kampagnenmonat bundesweit auf Kriegsvergewaltigungen und die Folgen für Frauen aufmerksam. Die von der Berliner Agentur kakoii konzipierte und umgesetzte Kampagne ist bewusst provokant gestaltet. Sie zeigt Frauen in jedem Alter und jeder Herkunft aus der Sicht der Täter: als Kriegsbeute. An Medien kommen Plakate, Postkarten und andere Werbemittel zum Einsatz, zudem werden Veranstaltungen und Aktionen durchgeführt.

Im Internet finden Sie die Frauenrechts- und Hilfsorganisation unter: www.medicamondiale.org

Update: Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier

Bilder und Stimmen zur erfolgreichen Kriegsbeute – Kampagne finden Sie unter www.kakoii.de/work.

Mehr

Medica Mondiale launcht bundesweite Kriegsbeute- Kampagne

Kakoii Berlin Werbeagentur Medica Mondiale. Strategie.

Der Kontakter, Marketing – medica mondiale  31.8.05 Mit einer bundesweiten Kampagne macht die Hilfsorganisation Medica Mondiale im September 2005 auf Kriegsvergewaltigungen und die Folgen fĂĽr Frauen aufmerksam. Die von der Kreativagentur kakoii Berlin, entwickelte Kampagne ist nach Angaben der Agentur bewusst provokant gestaltet. Sie zeigt Frauen aus der Sicht der Täter: als Kriegsbeute. Neben Werbemitteln […]

Der Kontakter, Marketing – medica mondiale kriegsbeute: medica mondiale
31.8.05

Mit einer bundesweiten Kampagne macht die Hilfsorganisation Medica Mondiale im September 2005 auf Kriegsvergewaltigungen und die Folgen fĂĽr Frauen aufmerksam. Die von der Kreativagentur kakoii Berlin, entwickelte Kampagne ist nach Angaben der Agentur bewusst provokant gestaltet. Sie zeigt Frauen aus der Sicht der Täter: als Kriegsbeute. Neben Werbemitteln wie Plakaten und Postkarten, stehen verschiedene Aktionen im Zentrum der Kampagne. So gibts es beispielsweise Veranstaltungen mit der Schauspielerin Katrin SaĂź („Good bye, Lenin“) sowie der TV-Moderatorin Bettina Böttinger.

Hier geht es zum medica mondiale Projekt.

Die Website der Hilfsorganisation finden Sie unter: www.medicamondiale.org.

Mehr

kakoii Berlin launcht ‚Kriegsbeute‘ Kampagne fĂĽr medica mondiale

kriegsbeute: medica mondiale

Bundesweite Kampagne fĂĽr medica mondiale im September  Mit einem bundesweiten Kampagnenmonat macht die Hilfsorganisation medica mondiale im September 2005 bundesweit auf Kriegsvergewaltigungen und die Folgen fĂĽr Frauen aufmerksam. Die Kampagne startet am 1. September im Marburg und endet am 30. September in Köln. Die von der Kreativagentur kakoii Berlin konzipierte und umgesetzte Kampagne ist bewusst […]

Bundesweite Kampagne für medica mondiale im September Kakoii Berlin Werbeagentur Medica Mondiale. Strategie.

Mit einem bundesweiten Kampagnenmonat macht die Hilfsorganisation medica mondiale im September 2005 bundesweit auf Kriegsvergewaltigungen und die Folgen für Frauen aufmerksam. Die Kampagne startet am 1. September im Marburg und endet am 30. September in Köln.

Die von der Kreativagentur kakoii Berlin konzipierte und umgesetzte Kampagne ist bewusst provokant gestaltet. Sie zeigt Frauen in jedem Alter und jeder Herkunft aus der Sicht der Täter: als Kriegsbeute – ohne dies pathetisch zu ĂĽberhöhen. Die Kampagne schlägt damit eine BrĂĽcke von der Situation der Frauen und Mädchen im Zweiten Weltkrieg zur Situation von Frauen und Mädchen in heutigen Kriegen.

An Medien kommen neben Plakaten und Postkarten verschiedene Werbemittel zum Einsatz. Zentrale Stellung nimmt der Aktionscharakter der Kampagne ein: Die Mitarbeiterinnen von medica mondiale tragen bei den Aktionen in FuĂźgängerzonen, auf Marktplätzen etc. T-Shirts mit der Aufschrift „Kriegsbeute“. Weiterhin gibt es Veranstaltungen mit der Schauspielerin Katrin SaĂź („Good bye, Lenin“) sowie der TV-Moderatorin Bettina Böttinger.

medica mondiale ist eine der wenigen Organisationen weltweit, die sich des Themas Vergewaltigung in Kriegs- und Krisengebeiten annehmen und tritt damit selbstbewuĂźt in die Ă–ffentlichkeit. Monica Hauser, GrĂĽnderin von medica mondiale: „Ein öffentliches aufmerksam machen auf ihre Situation gehört untrennbar zur UnterstĂĽtzung der Frauen dazu. Unser Ziel ist es deshalb, viele Menschen zu informieren und ebenfalls zur UnterstĂĽtzung von Frauen und Mädchen im Krieg aufzufordern.“

Hier gibt es detaillierte Informationen zur Kampagne fĂĽr Medica Mondiale

Mehr