Dreharbeiten zum Weltaidstagsspot starten

Die Dreharbeiten starten. „Und bitte!“ Seit 6:30 ist Drehstart fĂĽr den TV- und Kinospot fĂĽr die Kampagne zum Weltaidstag 2011 im Auftrag der Bundeszentrale fĂĽr gesundheitliche Aufklärung, der Aidshilfe und der Aidsstiftung. Mit dabei sind dieses Jahr Regisseurin Esther Gronenborn und Junifilm als Produktionsfirma. Konzept und Inhalt der Spots sind noch nicht fĂĽr die Ă–ffentlichkeit […]

Die Dreharbeiten starten. „Und bitte!“ Seit 6:30 ist Drehstart fĂĽr den TV- und Kinospot fĂĽr die Kampagne zum Weltaidstag 2011 im Auftrag der Bundeszentrale fĂĽr gesundheitliche Aufklärung, der Aidshilfe und der Aidsstiftung. Mit dabei sind dieses Jahr Regisseurin Esther Gronenborn und Junifilm als Produktionsfirma. Konzept und Inhalt der Spots sind noch nicht fĂĽr die Ă–ffentlichkeit gedacht. Aber eine tragende Rolle spielt bei dem Dreh die Phantom High-Speed Kamera, die unser Konzept mit 1500 Bildern pro Sekunden digital auf  Festplatte bannen wird.

Vorab ein kleiner Blick auf Demo Footage der Phantom. Wir sind sehr gespannt.

Mehr

Bundesweit einzigartige Suchtpräventions-Filmreihe vollendet

Die Schlussklappe fĂĽr den letzten Teil der Filmreihe „Hast Du noch was vor?“ ist schon einige Monate her. Aber mit der heutigen Premiere im Potsdamer Filmmuseum wurde das  bundesweit einmalige Suchtpräventionsprojekt nun offiziell abgeschlossen, das wir im Auftrag des Landes Brandenburg entwickelt hatten. In Anwesenheit der Minister des Innern, Rainer Speer, sowie Bildung/Jugend und Sport, Holger Rupprecht […]

Die Schlussklappe fĂĽr den letzten Teil der Filmreihe „Hast Du noch was vor?“ ist schon einige Monate her. Aber mit der heutigen Premiere im Potsdamer Filmmuseum wurde das  bundesweit einmalige Suchtpräventionsprojekt nun offiziell abgeschlossen, das wir im Auftrag des Landes Brandenburg entwickelt hatten. In Anwesenheit der Minister des Innern, Rainer Speer, sowie Bildung/Jugend und Sport, Holger Rupprecht und unserer Regisseurin Esther Gronenborn wurde das Gesamtprojekt der Presse und Ă–ffentlichkeit präsentiert.

Der Präsentation der vier Filmteile war eine 5-jährige Projektphase mit rund 1500 Stunden Recherchen sowie 30 Drehtagen mit über 70 Schauspielern und rd. 100 Crew-Mitgliedern vorangegangen.

Die Filme bestehen aus einer Mischung aus Spielhandlung, Animationen und Interviews und wurden spezifisch für verschiedene Altersgruppen erstellt. Didaktische Materialien für den Einsatz durch Pädagogen ergänzen das Angebot. Alle Medien können zum Einsatz im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) beim LKA Brandenburg angefordert werden.

Weitere Informationen:

Mehr