Starke Marken als emotionale BrĂĽcken in das Herz des Spenders

Der Konkurrenzdruck auf dem deutschen Spendenmarkt steigt. Eine stetig wachsende Zahl groĂźer und kleiner Organisationen bemĂĽht sich um die Gunst von Menschen, die offen sind fĂĽr die Nöte dieser Welt. Aber nicht nur die Zahl der konkurrierenden NPOs ist größer geworden. Zeitgleich wurden auch die Kommunikationsmethoden stark professionalisiert. Markenstrategien und Branding sind im gemeinnĂĽtzigen Sektor […]

Cover der Ausgabe 01/2010 vom Fundraiser MagazinDer Konkurrenzdruck auf dem deutschen Spendenmarkt steigt. Eine stetig wachsende Zahl großer und kleiner Organisationen bemüht sich um die Gunst von Menschen, die offen sind für die Nöte dieser Welt. Aber nicht nur die Zahl der konkurrierenden NPOs ist größer geworden. Zeitgleich wurden auch die Kommunikationsmethoden stark professionalisiert. Markenstrategien und Branding sind im gemeinnützigen Sektor längst keine Fremdwörter mehr, jedenfalls nicht für große Organisationen. NPOs haben sich in den letzten Jahren verstärkt mit Marketing-Know-how aus dem kommerziellen Bereich ausgestattet. Auch mittlere und kleinere Organisationen machen sich zunehmend Gedanken über den Aufbau einer „starken Marke“. Doch was bedeutet eine „starke NPO-Marke“ und wozu braucht man diese im Fundraising?

Antworten auf diese Fragen gibt Stefan Mannes in der aktuellen Ausgabe des Fundraiser Magazins, das den kakoii Geschäftsführer interviewte.

Mehr

kakoii Berlin entwickelt Brand Consulting System fĂĽr Marke 2.0 im Google-Zeitalter

Als eine der ersten Agenturen in Deutschland entwickelt die Berliner Kommunikations- und Beratungsagentur kakoii ihr Brand Consulting-System konsequent fĂĽr die Marke unter den Bedingungen des Google-Zeitalters fort. Denn Märkte sind inzwischen tatsächlich Gespräche, in denen es nicht mehr reicht, die eigene Identität zu definieren und zu kommunizieren, sondern in denen man auch zuhören und flexibel […]

Als eine der ersten Agenturen in Deutschland entwickelt die Berliner Kommunikations- und Beratungsagentur kakoii ihr Brand Consulting-System konsequent fĂĽr die Marke unter den Bedingungen des Google-Zeitalters fort.

Denn Märkte sind inzwischen tatsächlich Gespräche, in denen es nicht mehr reicht, die eigene Identität zu definieren und zu kommunizieren, sondern in denen man auch zuhören und flexibel reagieren können muss. Dazu bedarf es einer anderen Markenidee, als die der bekannten (und starren) „Zwiebel“-Modelle oder Markenlenkräder. Googelnde, bloggende und twitternde Märkte sind extrem dynamisch und verlangen eine Markenidentität und Markenführung, die im Fluss bleibt, authentisch und dialogorientiert ist.

Deshalb hat kakoii das Conversational Brand Design™ entwickelt, einen Beratungsansatz, der Marken fit für die neuen Paradigmen des 21. Jahrhunderts macht.

Dabei definieren wir gemeinsam mit unseren Auftraggebern die Identität von Produkten, Marken, und Unternehmen nach Marke und Märkte 2.0 Gesichtspunkten. Unter Berücksichtigung des Impacts von Google und Social Media wie Youtube, Facebook oder Twitter. Und eines kommunikationsermächtigten Konsumenten, der diesen Namen nicht mehr tragen, sondern als Mensch und Individuum adressiert werden möchte.

Dank dieser neuen Haltung und Methode verstärkt die Agentur ihre Brand Consulting-Aktivitäten vor allem in den Bereichen Banking, Software und NGOs und bietet somit Marken ein einmaliges und wirklich zeitgenössisches Markenberatungs- und -gestaltungsportolio. Der Bereich wird betreut von Ralph Fuss, der seit 12 Jahren als Brand Consultant und Planner auch für international operierende Agenturnetzwerke tätig ist.

Mehr